Heißwasser-Schaumverfahren, die ökologische Unkrautvernichtung

Auf Wegen und Plätzen kommt es naturbedingt zu unerwünschtem Aufwuchs von Wildkraut, umgangssprachlich als Unkraut bezeichnet. Das Unkraut beeinträchtigt nicht nur die Optik und Nutzung der Flächen - das Wurzelwachstum kann in der Folge zu Schäden an diesen Flächen und Bauwerken führen.

Die Nutzung chemischer Unkrautvernichtungsmittel oder auch die üblichen "Hausmittelchen" sind auf befestigten Wegen, öffentlichen und privaten Plätzen nicht erlaubt und auch nicht mehr zeitgemäß. Die Gründe für diese gesetzliche Regelung liegen nicht nur im allgemeinen Natur- und Grundwasserschutz, sondern dienen auch der Vermeidung gesundheitlicher Schäden bei Mensch und Tier.
Das Heißwasser-Schaum-Verfahren ermöglicht die ökologische Unkrautentfernung auf allen befestigten Flächen, auch in sensiblen Nutzungsbereichen.
 
  • umweltfreundlich
  • oberflächenschonend
  • witterungsunabhängig
  • nachhaltig